In der Gartenstadt

Eins gleich vorweg: unter Bilder > Südchina 2013 > The Peak gibt es nun endlich die ersten Fotos zu sehen. Es war ein schwieriges Unterfangen, aber der Informatiker meines Vertrauens hat es natürlich hingekriegt.Voilà!

Der Tag heute war ganz groß: Wir haben den Sik Sik Yuen Wong Tai Sin Tempel (den Namen musste ich abschreiben) und das Chi Lin Nonnenkloster in Kowloon besucht. Beide sind ganz große Klasse! Ersterer ist ein eklektischer Tempel mit Statuen von daoistischen und buddhistischen Gottheiten sowie von Konfuzius. Das besonders Tolle an diesem Tempel ist aber der Garten – ein künstlich angelegter Steingarten mit vielen Palmen, Bächen, einem Wasserfall, kleinen Teichen mit Schildkröten oder Goldfischen und natürlich vielen Pavillons.

Das zweite Ziel, das wirklich etwas ganz besonderes war, war die Chi Lin Nunnery und der ihr angeschlossene Garten. Das Kloster ist komplett im japanischen Stil gebaut, im Gegensatz zu dem anderen Tempel komplett in dunkelbraun gehalten und mit unzähligen Bonsais im Hof. Der zugehörige Garten, der sich auf der anderen Straßenseite befindet, hat einen goldenen Pavillon mit knallorangener Brücke in der Mitte; darum herum gibt es verschiedenste Bäume und besondere Steine und einen Wasserfall. Eine echte Oase in der Stadt! Einen solchen Tempel hatte ich bis heute wirklich noch nicht gesehen. Passend dazu haben wir heute japanisch gegessen (kein Sushi!), sehr sehr lecker.

Ich hoffe, wir kriegen das mit den Fotos nun etwas flotter hin; diese beiden Tempel muss man wirklich sehen.

Schreibe einen Kommentar

*